Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Weihnachtlicher Jahresabschluss

Haus der Generationen 16.12. 17.00 Uhr

DIE LINKEN aus Hoppegarten und Neuenhagen treffen sich zum gemütlichen Beisammensein mit eigenen kulturellen Einlagen und guten Gesprächen am 16. Dezember, um 17 Uhr, im Haus der Generationen, Lindenallee 12, in Hoppegarten.

 

Quatschnachmittag am Samstag, 19. November, 15 Uhr

Haus der Generationen, Lindenallee 12

Der Ortsverband DIE LINKE. Hoppegarten lädt Mitglieder und Sympathisant*innen

herzlich zu unserem nächsten Quatschnachmittag ein.

Für Kaffee und Tee ist gesorgt.

Bitte meldet Euch, wer Kuchen oder Gebäck mitbringen kann

oder eine Mitfahrgelegenheit benötigt.

 

Von 15 bis 16 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger zudem in individuellen Gesprächen mit Problemen und Vorschlägen an Mitglieder der Linksfraktion in der Gemeindevertretung Hoppegarten wenden.

 

Mit solidarischen Grüßen!

Renate Adolph

 

Vor einem Jahr, am 15. August 2021, endete der NATO-Ein-
satz in Afghanistan nach zwanzig Jahren geradezu chao-
tisch: die NATO-Truppen zogen überstürzt ab, die Städte und
Provinzen fielen nahezu ohne Widerstand in die Hände der
militärisch weit schwächeren Taliban, zurück blieb keine
„dauerhafte Freiheit“ (wie der Name der Mission „Enduring
Freedom“ vermuten ließ), sondern ein zerstörtes und ver-
armtes Land.
Die in Kabul wieder zur Macht gelangten Taliban dominieren
den Alltag. Die Menschenrechte erodieren. Und laut Bun-
desregierung warten noch immer 12.000 besonders gefähr-
dete Afghan*innen, die als sog. Ortskräfte für die Deutschen
tätigen waren, trotz einer Aufnahmegenehmigung auf ihre
Evakuierung. Mittlerweile beschäftigt sich auch ein Untersu-
chungsausschuss im Bundestag mit dem Scheitern der Af-
ghanistan-Mission.
Die Arabistin, Islamwissenschaftlerin und Historikerin Prof.
Dr. Karin Kulow wird in ihrem Vortrag zunächst die aktuelle
Situation in Afghanistan ein Jahr nach dem NATO-Abzug be-
schreiben, außenpolitische Ansätze skizzieren, mögliche
Lehren aus diesem Auslandseinsatz umreißen und Antwor-
ten auf die Frage vorstellen, was aus diesem geschundenen
Land werden wird und welche Interessen dabei welche Rolle
spielen.
Karin Kulow ist Mitunterzeichnerin des Offenen Briefes „Wi-
der eine ‚werteorientierte‘/menschenrechtsbasierte Außen-
politik“ an die Bundesregierung, Abgeordnete, Parteien und
Friedensaktivisten vom 31. August 2021.
Haus der Naturpflege e.V. // Dr. Max-Kienitz-Weg 2, 16259 Bad Freienwalde
Telefon: 03344.3582 / Mail: verein@haus-der-naturpflege.de
haus-der-naturpflege.de
Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. // Dortustr. 53, 14467 Potsdam
Cathleen Bürgelt // Tel.: 0331.8170432 // E-Mail: info@bbg-rls.de
brandenburg.rosalux.de



 

Demos im „heißen Herbst“

15. Oktober, 14 bis 19 Uhr, Prädikow, Dorfstraße 4, 15345 Prötzel.

Demos im „heißen Herbst“

Auf einer Gesamtmitgliederversammlung berät DIE LINKE. Märkisch-Oderland ihre Beteiligung am „heißen Herbst“:

15. Oktober, 14 bis 19 Uhr, Prädikow, Dorfstraße 4, 15345 Prötzel.

Unter dem Motto "Schluss mit teuer" finden in Frankfurt (Oder) jeden Dienstag um 18 Uhr am Marktplatz Kundgebungen eines breiten Bündnisses u. a. der LINKEN und Gewerkschaften statt.

 


 


 

Adobe InDesign 17.4 (Macintosh)

Demo in Potsdam 15.10.14:00 Uhr

Alter Markt



 

Zu einem Diskussionsabend mit Kerstin Kaiser, langjährige Leiterin des Moskauer Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung, über Hintergründe und Ausblicke des Überfalls Russlands auf die Ukraine lädt DIE LINKE. ein:
(Hier im Gespräch mit Uwe Steinkopf)

21. Oktober, 18 Uhr, Haus der Generationen, Lindenallee 12, Hoppegarten.