<= Mehr als ein Jahr nach den Kommunlwahlen

Antrag Rücknahme Poller Magazintraße

Gemeinsamer Antrag der Fraktion DIE LINKE. und der Fraktion SPD in der  Gemeindevertretung Hoppegarten zum Ausbau der Rudolf-Breitscheid-Straße

lesen Sie den Antrag

 

Der Antrag wurde mehrheitliche angenommen

 

Antrag "Halbanonyme Grabstatten"

Antrag der Fraktion DIE LINKE. in der Gemeindevertretung Hoppegarten zur Einrichtung 

halbanonymer Urnengemeinschaftsanlagen auf gemeindeeigenen Friedhöfen

 

lesen Sie den Antrag

 

Der Antrag wurde durch alle anwesenden Gemeindevertreter angenommen

 

Antrag zu den Abkommen TTIP und CETA

Gemeinsamer Antrag der Fraktion DIE LINKE. und der Fraktion SPD in der  Gemeindevertretung Hoppegarten zu den geplanten Abkommen TTIP und CETA

lesen Sie hier den Antrag

 

der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt 

 

Wir trauern um Rainer Spiess

Der plötzliche Tod von Reiner Spies macht uns alle betroffen.

In der Gemeindevertretung und im Ortsbeirat Hönow erfüllte Reiner Spiess zuverlässig die anstehenden Aufgaben. Wir schätzten seine besonnene und aufgeschlossene Art. Stets war er auf die Lösung von Sachfragen orientiert, vertrat aufrichtig und konsequent seine Meinung. Er setzte sich für eine kameradschaftliche Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg zum Wohl unserer Gemeinde ein.

Auch wir werden Reiner Spies sehr vermissen.

Unser tief empfundenes Beileid gilt insbesondere seiner Frau und seinen Söhnen. Wir wünschen seiner Familie, seinen Genossen von der SPD und Freunden viel Kraft in dieser Zeit.

 

Ruth Schaefer

Fraktion DIE LINKE in der Gemeindevertretung Hoppegarten



Renate Adolph                                        

Ortsvorstand DIE LINKE Hoppegarten                                                          




 

Mehr als ein Jahr nach den Kommunlwahlen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Kommunalwahl am 25.Mai 2014 liegt über ein Jahr zurück
- eine gute Zeit, Sie über unsere Arbeit in der Gemeindevertretung
zu informieren.

Wir sellten bisher neun Anträge. Fünf wurden von der
Gemeindevertretung angenommen:

  * Errichtung einer halbanonymen Urnengemeinschaftsanlage

  * Rücknahme der Poller Magazinstraße

  * Prüfung der Nutzungsmöglichkeit leerstehender Räume

  * Versendung der online-Ausgabe unserer Gemeindezeitung
     Pro zusammen mit dem Newsletter der Gemeinde

  * Überarbeitung des Busliniennetzes in Hönow

Drei Anträge erhielten keine Zustimmung

  * Ablehnung der Abkommen TTIP und CETA

  * Prüfung von Möglichkeiten und Wirtschaftlichkeit für eine
    gemeindeeigene Küche zur Mittagsversorgung in unseren
    Schulen und Kitas

  * Antrag an die Verwaltung, für die Nachnutzung der
    Gebrüder-Grimm-Grundschule, Kaulsdorfer Straße in Hönow,
    ein Konzept zu entwerfen.

 

 lesen Sie weiter



 

 

Einwohnerfragestunden in den Fachausschüssen ?

Die Fraktion DIE LINKE hatte für die neue Hauptsatzung und die neue Geschäftsordnung beantragt, Einwohnerfragestunden als festen Tagesordnungspunkt in die Beratungen der Fachausschüsse aufzunehmen.

Dieser Antrag wurde abgelehnt.

Lesen Sie weiter, was die Fraktionsmitglieder Helga Hummel und Dr. Mathilde Dau dazu zu sagen haben.

 

In den Ausschüssen, die von Mitgliedern der Fraktion DIE LINKE geleitet werden, wird die Einwohnerfragestunde als regelmäßiger Tagesordnungspunkt in jeder Beratung einen festen Platz haben. Alle Bürger sind aufgerufen, diese Möglichkeit zu nutzen und sich aktiv einzubringen.



 

 

Politik trifft Hort Altlandsberg

Wie bereits an dieser Stelle berichtet, hatten Mitglieder der Fraktion die Möglichkeit am 18.11.2014 sich in Altlandsberg über die baulichen Maßnahmen bei der Gestaltung des Hortes zu informieren.

Lesen Sie einen Bericht von Annett Schlotte und Claudia Katzer (Mitglieder der Fraktion DIE LINKE. der Gemeindevertretung Hoppegarten)

zum Bericht

Sehen sie eine kleine Auswahl von Bildern der fertiggestellten und noch im Bau befindlichen Räumlichkeiten

zu den Bildern

 



 

 

 

Politik trifft Feuerwehr

Im Rahmen "Politik trifft " trafen sich am 20.11.2014 Gemeindevertreter mit der Hoppegartner Feuerwehr im Haus der Generationen.

(von Annett Schlotte und Klaus Otto)

 

Der Raum zum Treffen war zu klein. Für die Zukunft ist es wünschenswert, die Treffen würden in den Wehren stattfinden, dann könnten die Gemeindevertreter auch gleich einen Eindruck der Örtlichkeiten bekommen.

Der Oberbrandmeister Herr Jochinke gab einen allumfassenden Bericht zu den vergangenen Einsätzen und aktuellen Aufgaben der Feuerwehrleute. Ihm ist es in kurzer Amtszeit gelungen, die Wehren auf eine gemeinsame Zusammenarbeit auszurichten.

Die Clinton-Europazentrale wurde durch die Feuerwehr bereits inspiziert, auf Besonderheiten in der Bauausführung ist die Feuerwehr eingestellt. Leider steht die große Drehleiter in Hönow auf der anderen Seite der L33…

Die Kindergärten und Schulen werden ständig durch die Feuerwehrleute betreut. Es finden Schulungen mit dem Personal und den Kindern statt, die Gebäude werden auf Brandschutz geprüft, bei Übungen werden Defizite im Handlungsablauf sofort durch die anwesenden Feuerwehrleute korrigiert.

Die Hoppegartener Feuerwehr hat keine Nachwuchsprobleme. Sie ist Bestandteil unseres aktiven Gemeindelebens und vermittelt Zuverlässigkeit.

Wir, die Fraktion DIE LINKE, werden uns dafür einsetzen, dass die Feuerwehren in den Ortsteilen Hoppegarten stets das technische Material, die notwendige Ausbildung und den politischen Rückhalt in der Gemeinde erhalten.